Assoziiertes Projekt 5

1. Projektleiter

2. Thema

Die Rolle der Zellreprogrammierung in der Pathogenese des malignen Melanoms


3. Zusammenfassende Projektbeschreibung

Embryonale Stammzellen (ES-Zellen) haben mit Tumorzellen in vielfacher Hinsicht Ähnlichkeit. ES-Zellen sind immortal und haben eine hohe Proliferationsrate. Nach der Transplantation in immundefiziente Mäuse bilden sie ebenfalls Tumore (Teratome). Durch eine transiente ektope Expression von Transktiptionsfaktoren wie Oct4, Sox2, Klf4 und c-Myc lassen sich verschiedene Zelltypen wie auch Melanozyten in ES-ähnliche Zellen, die induzierte pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen) genannt werden, umwandeln. iPS-Zellen haben alle Eigenschaften von ES-Zellen, darunter das immortale Wachstum und die Fähigkeit Tumore (Teratome) zu bilden. Die Effizienz der iPS-Zell-Generierung aus Melanozyten kann wesentlich gesteigert werden durch eine Herunterregulation von Tumorsuppressorgenen wie p53 und p16/p19. Dies stellt einen weiteren Hinweis auf die Ähnlichkeit von iPS-Zellen mit Melanomzellen dar. Der Mechanismus, der hinter der Generierung dieser immortalisierten Tumor-bildenden Zellen aus Melanozyten durch die ektope Expression der Reprogrammierungsfaktoren steckt, ist bisher weit gehend unbekannt. Wir führen verschiedene molekular- und zellbiologische Untersuchungen durch, um diesen Mechanismus zu entschlüsseln. Diese Ergebnisse können Einblicke in die Pathogenese und Entwicklung von Tumoren wie dem malignen Melanom geben und könnten in Zukunft von therapeutischer Relevanz sein.

Aktuelles

"Melanomverbund meets ADO" vom 11.-13.9.2014

Beim 24. Deutschen Hautkrebskongress (11.-13. September 2014, Kap Europa Frankfurt) ist auch der...

Deutscher Krebspreis 2014

Prof. Christoph Klein, Projektleiter im Melanomverbund, mit dem Deutschen Krebspreis 2014...

2. International Symposium "Trends in Melanoma Research", 11.-13.12.2014, in Regensburg

The Melanoma Research Network "Molecular Mechanisms of Development and Progression of...

Symposium "Trends in Melanoma Research" 2013

We cordially thank you for your participation in our Symposium “Trends in Melanoma research” (June...